auto-exclusive

Lotus

Lotus-News

 

Lotus Elise SC

07.11.2007

Lotus startet in das Modelljahr 2008 mit der neuen Kompressorversion Elise SC, (ab 71’600 Fr.) die sich sofort an ihrem Heckspoiler und ihrem eigenständigen Felgendesign als neues Top-Modell der Roadster-Baureihe identifizieren lässt. Obwohl der 220 PS starke Elise SC auf dem Papier mit der Exige S leistungsmässig identisch ist, teilen sich diese beiden Modelle nicht denselben Motor. Die in der Elise verwendete Kompressor-Technik wurde speziell für den Einbau im Heck der Elise entwickelt und an den bestehenden 1.8-Liter-Motor aus der Elise R adaptiert.

lotus 207.1



Bei der Entwicklung der Elise SC legte Lotus grössten Wert darauf, dass sich das Fahrverhalten grundlegend von dem des Exige S unterscheidet. So wird die neue Elise SC ihrer Rolle als extrem schneller Strassensportwagen eher gerecht als der einer puristischen Fahrmaschine für die Rennstrecke. Nichtsdestotrotz sind natürlich die für einen Lotus typischen spezifischen Elemente, die den Fahrspass massgeblich fördern, vollumfänglich vorhanden. Bekanntlich zählt bei Lotus jedes Kilogramm. Die von Lotus entwickelte und von Magnuson produzierte Kompressor-Einheit verwendet einen kleineren Eaton-Rotor als die bauähnliche Exige S und ist direkt mit der Ansaugbrücke verbunden. In Verbindung mit dem Wegfall des Ladeluftkühlers konnten die Macher somit gegenüber der Exige S die Kompressor-Einheit um 8 Kilogramm leichter ausführen.

lotus 207.2



Wie von einem Fahrzeug mit 220 PS und einem Leergewicht von nur 903 Kilogramm erwartet, sind die Fahrleistungen bei dem neuen Elise SC überzeugend: Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h meistert der Roadster in ca. 4,6 Sekunden und passiert die 160-km/h-Marke nach rund 10,7 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit gibt Lotus mit etwas 240 km/h an. Im Schnitt verbraucht der Elise SC 9,1 Liter auf 100 Kilometern. Neue, in der Breite um ein halbes Zoll (jetzt 8J) gewachsene und speziell für die Elise SC massgeschneiderte 17-Zoll-Felgen, bringen die hohe Leistung sicher und souverän mit Pneus im Format 225/45 auf die Strasse. Mit dem geringen Gewicht und der relativ hohen Performance für ein zügiges Herausbeschleunigen, wird der Elise SC auf den Strassen und insbesondere in Kurven seine Fahrer vermutlich in den Bann ziehen.

Neuerungen und Änderungen im Modelljahr 2008
Der neue Lotus Elise SC erhält selbstverständlich alle Neuerungen für das Modelljahr 2008. Kundenwünschen folgend, halbierte sich u. a. die Zahl der Options-Pakete von vier auf zwei, wobei der jeweilige Umfang der Pakete jeweils zunimmt. Sollte dennoch der Wunsch nach erhöhter Individualisierung aufkommen, lässt sich auch weiterhin jeder Lotus durch umfangreiche After-Sales-Optionen nach Bedarf weiter individualisieren.

lotus 207.3



Um dem gestiegenen Sicherheitsbewusstsein der Kunden im tagtäglichen Einsatz entgegenzukommen, werden ab dem Modelljahreswechsel 2008 alle Lotus-Modelle serienmässig mit Fahrer- und Beifahrer-Airbags ausgeliefert. Diese waren bis dato nur als Bestandteil des aufpreispflichtigen „Super Touring“-Paketes erhältlich.
Das neue Armaturenbrett zeichnet sich dank einer modifizierten Oberflächenbehandlung (Soft-Touch) besonders aus. Der erste Blick auf das Design der Instrumente bringt weitere Neuerungen hervor, wie z. B. die nunmehr in Schwarz gehaltenen Zifferblätter. Eine neue LCD-Informations-Einheit zeigt permanent den Tankinhalt, die Motorwassertemperatur und den Gesamtkilometerzähler an. Auf Wunsch lässt sich zusätzlich die Uhrzeit, der Tages-Kilometerzähler oder die Geschwindigkeit diametral zum eigentlichen Tachometer anzeigen – besitzt das Fahrzeug eine km/h-Kalibrierung, kann man die Geschwindigkeit auch in mph abgelesen.

lotus 207.4



Die Warnsymbole zeigt das agile Auto grundsätzlich nach der sogenannten „Secret until Lit“-Technologie an: Sollte keine Warnung von Nöten sein, wird die Anzeigentafel den Fahrer auch nicht mit irgendwelchen Warnsymbolen irritieren. Ebenso verfügen die Instrumente über eine aus drei Leuchten bestehende Gangwechselanzeige zum optimalen Gangwechsel kurz vor Erreichen der Höchstdrehzahl. Die Signale leuchten nacheinander auf und bereiten somit den Fahrer auf den bevorstehenden Gangwechsel vor. Kurz vor Erreichen der absoluten Höchstdrehzahl, beginnen alle drei Leuchten gleichzeitig zu blinken, so dass der Fahrer bestmöglich vor dem Erreichen des Drehzahllimits gewarnt wird.

lotus 207.5



Die bisherigen Optionen “Super Touring Paket” und “Super Sport Paket” hat Lotus ersatzlos gestrichen und die Komponenten teilweise in die neuen Ausstattungspakete übernommen. Das überarbeitete Touring-Paket – für die Elise und den Exige – enthält nunmehr eine Voll-Leder- oder Mikrofaser-Struktur-Effekt-Ausstattung, eine belederte Mittelkonsole, eine Handbremshebel-Manschette in Leder und einen iPod-Anschluss für das Radio-System. Zusätzliche Fernscheinwerfer, ein Geräusch-Isolations-Paket, Cup-Holder und ein erweiterter Teppichsatz mit Modell-Logo runden die Massnahmen ab – eine Entwicklung vom puristischen Roadster zum eher komfortbetonten Briten. Das neue Sport-Paket für die offene Elise verfügt hingegen über ein Bilstein-Sport-Fahrwerk, eine Traktionskontrolle, einen Doppel-Ölkühler, Sportsitze sowie silberne, geschmiedete Aluminiumfelgen. Der geschlossene Exige glänzt beim Sport-Paket ebenfalls durch ein Sportfahrwerk, eine Traktionskontrolle und Sportsitze, bekommt aber dann stattdessen vorn einstellbare Stabilisatoren und einen T45-Überrollbügel mit integrierten Gurthalterungen. Beide Options-Pakete lassen sich auch miteinander kombinieren. Eine Klimaanlage, eine Traktionskontrolle, ein schlupfbegrenzendes Sperrdifferential und ein Hardtop für die Elise sind als weitere Einzel-Optionen verfügbar. Kunden, die darüber hinaus ihren Lotus noch weiter individualisieren möchten, z. B. den Exige mit einem einstellbaren Fahrwerk oder speziellen geschmiedeten Leichmetallfelgen – die früher Bestandteil des „Super Sport Paketes“ waren – müssen dies im Rahmen der übrigen aufpreispflichtigen Ausstattungs-Optionen tun.

www.lotusautos.ch

José Peixoto/pd

 

 

Weitere Lotus-Reportagen:

AUFERSTEHUNG EINER LEGENDE
AUFERSTEHUNG EINER LEGENDE
02.05.2012
Badischer Bremsenspezialist MOV´IT ist neuer Systempartner von Lotus
Badischer Bremsenspezialist MOV´IT ist neuer Systempartner von Lotus
20.02.2012
Lotus neue Vielfalt
Lotus neue Vielfalt
28.09.2011
Italiens Gendarmerie fährt jetzt Lotus
Italiens Gendarmerie fährt jetzt Lotus
01.09.2011
Lotus Elise macht Diät
Lotus Elise macht Diät
15.03.2011
Top-Version des Lotus Evora in Paris
Top-Version des Lotus Evora in Paris
04.10.2010
Lotus Evora S
Lotus Evora S
09.09.2010
Lotus will 8000 Autos pro Jahr bauen
Lotus will 8000 Autos pro Jahr bauen
26.07.2010
Lotus mit Elektroauto im Opel Ampera-Stil
Lotus mit Elektroauto im Opel Ampera-Stil
11.05.2010
Neuer Motor und frische Optik für Lotus Elise
Neuer Motor und frische Optik für Lotus Elise
26.03.2010
Lotus überarbeitet Top-Version des Exige
Lotus überarbeitet Top-Version des Exige
14.10.2009
Neuer Chef bei Lotus
Neuer Chef bei Lotus
03.10.2009
Lotus-Chef Kimberley tritt zurük
Lotus-Chef Kimberley tritt zurük
24.07.2009
Öko-Sportwagenstudie von Lotus
Öko-Sportwagenstudie von Lotus
02.09.2008
Geburtstags-Sondermodell des Lotus Elise
Geburtstags-Sondermodell des Lotus Elise
14.12.2007
Lotus Exige S mit neuem Performance-Paket
Lotus Exige S mit neuem Performance-Paket
07.11.2007
Lotus Elise SC
Lotus Elise SC
07.11.2007
Zum 27. mal traff sich der Lotus Seven Owners Club Switzerland in St. Moritz
Zum 27. mal traff sich der Lotus Seven Owners Club Switzerland in St. Moritz
17.08.2007
Der neue Lotus Sport Exige Cup 255
Der neue Lotus Sport Exige Cup 255
04.01.2007

News aller Marken

 

Der kostenlose AE-Newsletter

Die aktuellsten Auto-News nie mehr verpassen: