auto-exclusive

Jaguar

Jaguar-News

 

Jaguar zelebriert 40 Jahre XJ

02.09.2008

Jaguar Sondermodell XJ-Portfolio
Aus Anlass des runden Geburtstages seines bis heute über 900’000 Mal gebauten Flaggschiffs präsentiert der britische Automobilhersteller die Sonderserie Jaguar XJ Portfolio. Die exklusive Sonderserie ist weltweit auf 360 Fahrzeuge limitiert, davon sind 20 für den Schweizer Markt bestimmt.

jaguar 375.1



Die edlen Portfolio-Modelle sind in „Celestial Black lackiert – ein tiefdunkles Blau-Metallic. Die seitlichen Luftauslässe sind aus massivem, poliertem Aluminium gefertigt, die Aussenspiegelgehäuse und der untere Kühlergrilleinsatz erhielten ein Chrom-Finish. Ein nostalgisches Zitat taucht auf den 20 Zoll grossen Leichtmetallfelgen auf: Nabenabdeckungen mit dem roten Jaguar Racing Logo aus den 50er Jahren.

jaguar 375.2



Im Interieur des Portfolio schwelgen die Besitzer in Luxus: Applikationen aus Eichenholz, Kopfstützen mit eingeprägtem Jaguar-“Springer“, eine Kulisse für den Automatik-Wählhebel aus massivem Aluminium sowie Einstiegsleisten und Fussmatten mit Portfolio-Schriftzügen runden das Luxus-Paket ab.

jaguar 375.3



Jaguar bietet den XJ Portfolio zum Preis von 119’800 Franken in Kombination mit dem 2,7 Liter grossen Twin Turbo-Dieselmotor an sowie dem 4.2 V8 Benziner zum Preis von 136’500 Franken an. Zur üppigen Ausstattung gehören unter anderem ein Navigationssystem, ein elektrisches Glas- Schiebe-Hub-Dach, eine Premium Sound-Anlage, ausklappbare Picknicktische im Fond, Vordersitze mit Kühlfunktion, Xenon-Scheinwerfer und Einparksensoren vorne.

jaguar 375.4



jaguar 375.5



jaguar 375.6




Hohe Limousinenbaukunst à la Jaguar- since 1968
Seit Jahrzehnten gilt der Jaguar XJ als Inkarnation der klassischen englischen Luxuslimousine. Schon der von Firmengründer Sir William Lyons entworfene erste XJ (Serie I) betörte 1968 durch zeitlos-klassische Eleganz und den Eindruck einer subtil zur Schau getragenen Kraft. Das Design blieb noch bis in die 90er Jahre stilbildend für alle Autos aus Coventry. Es gab den Ur-XJ (die Bezeichnung stand für „eXperimental Jaguar“) zunächst mit 2,8- und 4,2-Liter-Motor; 1972 folgte ein 5,3-Liter-V12, der den XJ mit 240 km/h zur schnellsten Limousine der Welt machte.

jaguar 375.7



1973 debütierte auf der Frankfurter IAA die erstmals auch mit langem Radstand erhältliche XJ Serie II, aufgrund neuer US-Crash-Vorschriften mit höher angebrachter vorderer Stossstange und – dadurch bedingt – schmalerem Grill. Als technische Innovation galt die Armaturenbeleuchtung über Glasfaserleitung. Als Reaktion auf die erste Ölkrise gab es zusätzlich zum 4,2 Liter einen 3,4-Liter Sechszylinder. 1975 folgte das wunderschöne zweitürige Coupe: Ohne B-Säule, mit rahmenlosen Seitenscheiben und schwarzem Vinyl-Dach im Stil eines Hardtops. Der Klassiker blieb nur bis Ende 1977 im Programm, so dass lediglich 6.505 XJ6 C und 1.873 XJ12 C entstanden. Ebenfalls 1975 hob eine Einspritzanlage die Leistung des V12 auf 285 PS an.

jaguar 375.8



Im März 1979 präsentierte Jaguar die von Pininfarina gezeichnete XJ Serie III. Mit neuem Dach, vergrösserten Glasflächen – die das Auto noch niedriger wirken liessen – und mehr Kopffreiheit im Fond setzte sie die XJ-Tradition überzeugend fort. Auch der 3 4,2-Liter bekam eine elektronische „Fuel injection“, und 1981 erhielt der V12 einen vom Schweizer Michael May konstruierten Zylinderkopf, der den Verbrauch um 25 Prozent senkte. Insgesamt verkaufte Jaguar von den ersten drei XJ-Reihen über 404’000 Exemplare – ein respektables Ergebnis angesichts turbulenter Zeiten unter dem Dach von British Leyland. 1986 begann mit dem XJ40 eine neue Epoche.

jaguar 375.9



Das modern-eckige Design war manchen Fans der Baureihe fast schon zu kühl: Sovereign- und Daimler-Varianten erhielten rechteckige Breitband-, die Jaguar-Versionen vier Rundscheinwerfer in eckigen Gehäusen. Erstmals tauchte die „J-gate“-Kulisse für das Automatik-Getriebe auf. Motorisch profitierte der XJ40 vom neuen 3,6-Liter-Leichtmetallmotor mit einem 4-Ventil-Zylinderkopf aus dem Coupä XJS. 1990 – mittlerweile gehörte Jaguar zum Ford-Konzern – wuchs der 3,6 auf 4,0 Liter Hubraum. Es dauerte bis 1993, ehe der zunächst nicht auf den Einbau eines V-Motors ausgelegte XJ40 doch noch einen Zwölfzylinder erhielt – einen 6,0 Liter-Motor mit 313 PS. Der technisch eng mit dem XJ40 verwandte X300 betrat im Herbst 1994 die Bühne.

jaguar 375.10



Türen und Dach stammten vom Vorgänger, doch die wieder weicheren Formen weckten nostalgische Erinnerungen an die Serie III. Mit dem XJR 4,0 (326 PS) leitete Jaguar 1994 die Kompressor-Ära ein, zugleich endete nach 25 Jahren 1996 die V12-Epoche.
Als Evolution folgte im Herbst 1997 der X308. Er unterschied sich äusserlich nur in Details (ovale vordere Blinker, leicht rundlicherer Kühlergrill) vom Vorgänger. Dafür gab es komplett neue V8-Motoren mit 3,2 und 4,0 Liter. Der neue Einstiegs-XJ hiess nun XJ8, und der 363 PS starke XJR avancierte zur schnellsten Jaguar-Limousine aller Zeiten. Als 2002 der komplett in Aluminium gefertigte X350 erschien, ersetzte er ein in vielen Bereichen noch auf den XJ40 zurückgehendes Konzept. Neben der 40 Prozent leichteren und 60 Prozent steiferen Alu Struktur bietet die siebte XJ-Generation vor allem mehr Platz auf der Rückbank und eine völlig neue Elektronikplattform. Mit der im vergangenen Jahr erfolgten optischen Überarbeitung (X358) gewann der auf eine 40jährige Tradition zurückblickende Jubilar dann nochmals deutlich an Ausstrahlungskraft und Präsenz.

www.jaguar.ch


José Peixoto/pd

 

 

Weitere Jaguar-Reportagen:

B&B Automobiltechnik: Jaguar F-Type
B&B Automobiltechnik: Jaguar F-Type
11.08.2016
PIECHA „Tailor Made Performance”:
PIECHA „Tailor Made Performance”:
24.06.2015
Jaguar F-Type Roadster 5.0 V8
Jaguar F-Type Roadster 5.0 V8
27.04.2015
JAGUAR F-TYPE COUPÉ
JAGUAR F-TYPE COUPÉ
15.11.2014
DER JAGUAR XF, GEADELT von 2M-DESIGNS
DER JAGUAR XF, GEADELT von 2M-DESIGNS
03.12.2013
Jaguar bringt wieder Allradantrieb
Jaguar bringt wieder Allradantrieb
09.09.2012
Feintuning auf dem Nürburgring
Feintuning auf dem Nürburgring
01.07.2012
Jaguar: Mit dem F-Type gegen Boxter und Konsorten
Jaguar: Mit dem F-Type gegen Boxter und Konsorten
09.05.2012
Exklusives Kätzchen
Exklusives Kätzchen
26.02.2012
Jaguar präsentiert in Los Angeles sein 550 PS starkes Cabrio
Jaguar präsentiert in Los Angeles sein 550 PS starkes Cabrio
28.11.2011
Jaguar baut Hybrid-Supersportler
Jaguar baut Hybrid-Supersportler
24.05.2011
Jaguar XKR-S
Jaguar XKR-S
14.03.2011
Jaguar XKR-S
Jaguar XKR-S
14.03.2011
Jaguar - Gasturbinen: Range Extender für Serien-Stromer
Jaguar - Gasturbinen: Range Extender für Serien-Stromer
27.12.2010
Jaguar plant neue Baureihen und Elektroauto
Jaguar plant neue Baureihen und Elektroauto
07.12.2010
75 Jahre Jaguar
75 Jahre Jaguar
24.08.2010
Der neue Jaguar XJ
Der neue Jaguar XJ
08.06.2010
JAGUAR präsentiert Premium-Hybridstudie   Limo-Green
JAGUAR präsentiert Premium-Hybridstudie Limo-Green
30.04.2010
Der neue Jaguar XJ
Der neue Jaguar XJ
16.04.2010
Jaguar XKR Special Edition
Jaguar XKR Special Edition
03.03.2010
Jaguar Comeback in Le Mans mit XKR
Jaguar Comeback in Le Mans mit XKR
03.03.2010
50 Jahre Jaguar Mk II
50 Jahre Jaguar Mk II
24.08.2009
Neuer Jaguar XJ
Neuer Jaguar XJ
06.08.2009
Der neue Jaguar XFR
Der neue Jaguar XFR
03.03.2009
Jaguar zelebriert 40 Jahre XJ
Jaguar zelebriert 40 Jahre XJ
02.09.2008
Top-Version des Jaguar XK
Top-Version des Jaguar XK
11.07.2008
Der neue Jaguar XKR-S
Der neue Jaguar XKR-S
17.03.2008
Jaguar XJ Portfolio Sonderserie
Jaguar XJ Portfolio Sonderserie
17.03.2008
Die neue X-Type Generation
Die neue X-Type Generation
26.10.2007
Der Jaguar XF
Der Jaguar XF
24.09.2007
Jaguar C-XF
Jaguar C-XF
03.01.2007

News aller Marken

 

Der kostenlose AE-Newsletter

Die aktuellsten Auto-News nie mehr verpassen: